*
block_Firmenname_Telefon

Naturheilpraxis Josef Scheibl - Heilpraktiker u. Mentaltrainer
Telefon (0821) 8 64 66

28.9.017

Ihre Nieren sind eine perfekte Kläranlage

Sie wissen ja, jede Kläranlage braucht Wasser.

Mit täglich zwei Liter Flüssigkeit (stilles Wasser) können Sie Ihre Nieren verwöhnen.

Diese Menge sollten Sie über den Tag verteilt trinken.

Wenn Sie genügend trinken, erhöht sich natürlich der Harndrang und damit beugen Sie einer Blasenentzündung vor,

denn eingedrungene Erreger werden sofort wieder ausgeschwemmt.

Bitte trinken Sie nach 20 Uhr nur noch wenig

29.9.15

Arthrose - Osteoporose - Osteochondrose

Hier gilt ganz besonders der Satz : Vorbeugen ist besser als heilen!

Vorbeugen beginnt schon früh, denn die oben gen. Erkrankungen kommen niemals plötzlich sondern sind

ein lange andauernder Prozess.

+ Vermeiden Sie Übergewicht

+ Treiben Sie regelmäßig Sport aber nicht extrem

    Durch die Muskelarbeit werden Mineralstoffe in die Knochen eingeschleußt und stabiliseren diese.

    Vorausgesetz ist natürlich eine gesunde Ernährung

+ Ernähren Sie sich vollwertig - nicht zuviel Feisch, keine Wurst-

+ Nichtraucher haben bessere Aussichten

+ Vermeiden Sie Sußigkeiten - hier werden Mineralstoffe verbraucht und schädigen die Knochenstruktur

Haben Sie bereits eine der oben gen. Erkrankungen, dann sollten Sie eine

naturheilkundliche Therapie anstreben

3.9.15

Hier an dieser Stelle einige Infos zu L-Arginin

Es ist wiErkchtig für die Blutgefäße, den Hormonstoffwechsel und das Immunsystem.

Es ist eine Aminisäure (Eiweißbaustein) und beeinflußt den Blutfluss positiv.

Die natürlichen Lieferanten sind Nusse, Soja, Fisch und Fleisch.

Zu den Nüssen noch eine Bemerkung: vermeiden Sie Erdnüsse, diese haben ein extrem hohes Allergierisiko.

Die gesündesten Nüsse sind Walnüsse.

Coenzym Q10, die bessere Form dieses Hilfsenzyms ist das Ubiquinol weil es besser vom Körper aufgenommen wird

Für die Energiegewinnung im Körper ist es unverzichtbar. Die körpereigene Produktion lässt im laufe des Lebens

leider nach.

Ganz besonders wichtig ist es für den Herzmuskel, dieser ist auf die ausreichende Versorgung angewiesen.

Wenn sie also Sport treiben und das sollten Sie ja tun, dann wäre es ab einem alter von ca. 40 Jahren sicherlich

sinnvoll gelegentlich an eine Ergänzung zu denken.

30.4.15

Alle reden über vegane/vegetarische Lebensweise.

Hier ein ergänzender HInweis: Wenn Sie so leben und sich ernähren wollen, dann entweder mal ein kurze Periode

dieser Ernährungsweise praktizieren/ausprobieren oder diese Lebensweise als Lebensstil übernehmen.

Aus keinen Fall sollte eine Verzichtshaltung vorhanden sein, das würde Sie nur stressen.

Denken Sie immer daran, dass der Körper Proteine/Eiweiß benötigt! Sonst kommen Sie langfristig in eine

Unterversorgung hinein.

Quellen für pfanzliche Eiweiße: g e n f r e i e Sojaprodukte (diese können einen Einfluß auf die weiblichen Hormone

haben) Nüsse jeder Art, Hülsenfrüchte, Dinkel Amaranth, Zuchtpilze, weil diese nicht verstrahlt sind.

Ganz wichtig: Kauen Sie immer gut und lange sonst bekommen sie mit ihrem Darm Probleme

11.10.13

Liebe deine Geschichte, es ist der Weg, den Gott mit dir gegangen ist (Verfasser unbekannt)

26.8.13

Rauchen verursacht 70.000 Krebsfälle
In Deutschland sind mehr als 70.000 Krebsfälle jährlich auf das Rauchen zurückzuführen. Diese Zahlen veröffentlichte nun das Robert Koch-Institut (RKI).

Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit der Hypnose und werden Sie frei von dieser Sucht

4.4.13

Leinöl: zwei Eßlöffel täglich verbessert laut einer Studie der Universität Jena den Blutzuckerstoffwechsel

die Blutfettwerte und den Blutdruck.

Leinöl enthält Omega-3-Fettsäuren und einen hohen Anteil Alpha-Linolensäure

26.2.13

Schnupfenzeit ist Ingwerzeit

Kaufen Sie sich eine Ingwerwurzel (Bio?) schneiden Sie sich ein 5 Cent großes Stück ab und

kauen Sie diese mehr oder weniger intensiv. Wiederhohlen Sie diese Vorgehensweise

mehrfach am Tag. Sollten Sie schon eine Erkältung haben, verkürzen Sie diese damit und sonst

beugen Sie auf völlig natürliche Art und Weise vor.

Verhaltenstipp: Händewaschen, Händeschütteln reduzieren, Bussi Bussi geben reduzieren

26.10.11

Bluthochdruck ist weit verbreitet und oft unerkannnt, weil er ja nicht weh tut.

Deshalb sollten Sie gelegentlich ihren Blutdruck messen.

Die sogen. Hypertonie lässt sich gut mit der Aminosäure Arginin,Folsäure und den Vitaminen

B6 und B12 beienflussen - frei von Nebenwirkungen.

Arginin erweitert die Gefäße und schützt das Endothel. Für diese Entdeckung gab es bereits 1998

den Medizin-Nobelpreis!!

Durch den Hochdruck können vielfältige Schädigungen entstehen. Die Innenwände der Gefäße

(Endothel) können verletzt werden und so mit der Zeit die Arteterisklerose entstehen.

Weitere Komplikationen können sein: Minderdurchblutung der Organsysteme bis hin zum

Schlaganfall und Herzinfarkt - Männer sollten auch an Potenzstörungen denken.

Warum, werden Sie sich fragen, wird die Hypertonie nich öfter mit diesem einfachen Mittel

behandelt? Denken Sie einfach darüber nach,wer an derTherapie der Begleitsymptome herkömmlicher Mittel

verdient.

8.8.2011

Für alle Fleischesser, die immer noch Billigfleisch bevorzugen, verweise ich auf die Sendung

"Gott und die Welt: Über die Seele der Tiere" ARD-Sendung vom 7.8.2011

Im Internet unter www.ARD.de

4.8.2011

Wie die Haut so die Knochen

Forscher stießen auf einen signifikanten Zusammenhang....das Knochenbruckrisiko von Frauen

bereits anhand ihrer Gesichtsfalten einzuschätzen.

"Mit dem Alter verändert sich die Haut und gleichzeitig verschlechtern sich Qualität und Qantität

des Knochengewebes"....Yale University

Die Knochendichte hatte sich als umso höher erwiesen, je fester die Haut und je geringer die Faltenbildung

war.Wichtig für Haut und Knochen ...am Abend einwenig Käse....Vitamin C reiche Gemüse und Früchte

und außerdem viel Bewegung.

Anmerkung: Möglichst schon in jungen Jahren damit beginnen, Bei Gewichtsproblemen am Abend kein Obst

Quelle:Urheimische Notizen

 

29.6.2011

Sommerhitze-Tipps

Trinken Sie regelmäßig über den Tag verteilt mindestens 2 Liter Wasser!

Säfte sollten Sie ½ und ½  verdünnen, hier hat sich das Apfelschorle bewährt , wenn möglich

mit naturtrübem Apfelsaft.

Dadurch werden die über den Schweiß verlorenen Elektrolyte wieder aufgefüllt, hat sich auch beim Sport bewährt.

Essen Sie an heißen Tagen nur leichte Kost – Gemüse, Obst, Fisch, vermeiden Sie fette Speisen – das ist sowieso gesunder.

Schützen Sie ihre Haut, wählen Sie bei der Sonnencreme/Lotion lieber den höheren LF

Bevorzugen Sie den Schatten.

Mit einem kalten Armbad können Sie sich im Büro Erfrischung hohlen- dazu kaltes Wasser

in ein Waschbecken füllen und die Arme bis zum Ellebogen eintauchen, etwas darin verweilen und

danach nur leicht mit dem Handtuch abtupfen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer!

31.5.2011

EHEC erreger

Wir vergiften uns selber, daher steigen Sie einfach auf Bioware um. Auf echte Bioware und das sind

Bioland oder Demeter, die nicht aufgeweichten Biosiegel.

2.12.10

Kosmetik - Hinweis v. Bundesinstitut für Arzneimittel

Zur Zeit wird im Internet der Stoff Melanotan in Kapselform, als Nasenspray und zur Selbsinjektion angeboten.

Melanotan fördert die Bildung von Melanin und damit wird die Braunfärbung der Haut

beeinflusst. Diese Art der Braunfärbung ist für die Gesundheit nicht ganz ungefählich.

Es kann zur Beeinträchtigng des Herz-Kreislauf-Systems, des Verdauungstraktes und zu unbeabsichtigten Hautverfärbungen kommen.

Melanin ist ein Hormon, welches in der Zirbeldrüse (ein Teil des Zwischenhirns) gebildet wird. Greifen Sie also nicht wegen der "Schönheit" unkontrolliert in den Hormonhaushalt ein.

7.9.2010

Thema Sodbrennen

Allgemein werden sogen. Antazida emphohlen, diese enthalten meistens Aluminiumsalze, aber wer ist schon gerne Aluminiumsalze, wenn es einfacher und ohne Nebenwirkungen geht?!

Hier ein altes Haussrezept:

Nehmen sie einen gehäuften Teelöffel Leinsamenkörner und köcheln Sie diesen in ca. 1/2 Liter Wasser bis es richtig schlierig wird. Sieben Sie die Körner ab, lassen Sie die nun schleimige Flüssigkeit abkühlen und trinken Sie diese dann über den Tag verteilt, wenn möglich vor dem Essen und besonders vor Bettruhe.

Wenn Ihnen sauer aufgestoßen ist, dann sollten Sie möglichst gleich danach etwas lauwarmes Wasser trinken, um eine Schädigung der Speißeröhre zu verhindern.

Das wäre die körperliche Therapie. Die seelische Therapie wäre: Verarbeiten sie die stressigen Situationen nicht im Magen sondern auf der seelischen, psychischen Ebene

  

26.8.2010

Reduzieren Sie Ihr Gewicht, denn die damit verbundenen Vorteile sind so vielfältig, dass diese hier nicht wirklich ausführlich beschrieben werden können.

Zur Gewichtsreduktion gibt es heute bewährte hömöapathische Hilfsmittel, die Sie Ihr Ziel leichter erreichen lassen.

Sie werden sich einfach besser fühlen und mehr Lebensfreude haben.

19.5.2010

Vermeiden Sie bitte den Süßstoff Aspartam, er hat vielfältige Nebenwirkungen, die sich auf den

gesamten Stoffwechsel, besonders den Gehirnstoffwechsel beziehen.

16.3. 2010

Aktuelle Information zum Bluthochdruck:

Frische Kiwis sollen gegen Bluthochdruck helfen - dabei haben Probanden tgl. 2-3 frische Kiwis

verzehrt. Nach einem Zeitraum von ca 3 Monaten senkte sich der Blutdruck erheblich.

Vermutet wird, dass der hohe Kaliumgehalt der Kiwis dafür verantwortlich ist.

Anmerkung: Bananen enthalten ebenfalls viel Kalium

 7.2.2010

Das Prinzip der Naturheilkunde ist: Vorbeugen ist besser als heilen

 Gesundheit erhalten sollte also Ihr Ziel sein.

Entwickeln Sie deshalb Aufmerksamkeit für sich, denn damit können Sie frühzeitig Ihr Verhalten verändern (Ernährung,Bewegung, Stress, seel. Befinden)

 

In diesen Tagen ist Husten, Schnupfen Heiserkeit weit verbreitet, deshalb sollten Sie

immer eine Ingwerwurzel zu Hause haben.

Ingwer durchblutet alle oberen Schleimhäute und schützt Sie so auf natürliche Art und Weise

vor diesen oberflächlichen aber oft unangenehmen „Erkältungskrankheiten“

 

Schneiden Sie sich dazu ein kleines Stücken von der Ingwerwurzel ab und kauen Sie es.

Je nachdem, wie intensiv Sie kauen, macht sich die wohltuende Schärfe des Ingwers bemerkbar; die Folge ist eine reinigende und durchblutungsfördernde Wirkung.

   

25.11.09

Hoher Fettkonsum steigert das Risiko
an einem Pankreaskarzinom zu erkranken.


Jedes Fett? Oder gibt es Unterschiede zwischen tierischen und pflanzlichen Fetten, gesättigten oder ungesättigtem Fettsäuren?
 
In den USA wurden diese Fragen in einer groß angelegten Studie untersucht. Insgesamt 525.473 Männer und Frauen sollten 124 Fragen zu ihren Ernährungsgewohnheiten beantworten.
Über sechs Jahre wurden die Befragten dann beobachtet und in dieser Zeit erkrankten 1.337 an einem exokrinem Pankreaskarzinom.

Männern und Frauen mit der höchsten Gesamtfettaufnahme hatten eine um 53% bzw. 23% höhere Inzidenz an der Erkrankung, als die Vergleichsgruppe mit der niedrigsten Gesamtfettaufnahme.

?Eine deutliche Beziehung gab es zwischen dem Verzehr von gesättigten und einfach ungesättigten Fettsäuren -vor allem aus tierischen Quellen- und dem Auftreten von Bauchspeicheldrüsenkrebs.
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren steigerten das Risiko nicht  (Eine Mitteilung des Heilpraktikerverbandes)

3.9.09

Allergien werden schon als Volkskrankheit eingestuft.

Dabei gibt es aus der Sicht der Naturheilkunde einige gute

ganzheitliche Ansätze Menschen mit Allergien zu behandeln.

 Z.B. den sogen.  Pischinger-Raum (Zwischenzellraum)zu entlasten

und das Immunsystem zu stärken.

Die Frage:“ Warum kommt es zu einer Allergie“ wird in diesem

Das ist eine echte Schnapsidee,

dass Alkohol in geringen Mengen

gesund sein soll.

 

Krebsmediziner der Universität Oxford haben festgestellt,

dass sich schon geringe Mengen Alkohol negativ auf die

Gesundheit auswirkt.

Schon täglich 8 Gramm Alkohol (1 Glas Wein) erhöhen

bei Frauen das Krebsrisiko.

Auch die Vorstellung, dass ein tägliches Glas Rotwein

die Blutgefäße elastisch halten soll, gehört in das Reich der Märchen.

Anmerkung: Wahrscheinlicher ist auf Dauer eine Abhängigkeit und Leberschädigung

Zusammenhang immer gestellt werden müssen

25.8.09

Das Impfproblem (Schweinegrippe u.a.) ist dann schon mal kleiner, wenn Sie

sich genau überlegen, ob Sie diesen Eingriff in Ihr Immunsystem wirklich brauchen.

Sie müssen u.a. wissen, dass es ein völlig neuer, schlecht geprüfter Impfstoff ist

und auch die Trägerstoffe ebenfalls neu und nur minimal geprüft sind. Evtl. Erstreaktionen

sind nicht auszuschließen. Selbst Experten sind diesbezüglich sehr kritisch und hingterfragen die

die Notwendigkeit.

Die angeblich unabhängige WHO hat zur Pandemie ganz plötzlich Ihre Vorschriften geändert.

Die Pharmalobby freut sich.

Beachten sie doch ganz einfach die Hygienevorschriften:

Oft Hände waschen, nicht durch die Gegend Niesen (ins Taschentuch),

Menschenansammlungen, wenn möglich meiden, ernähren Sie sich vitaminreich,

Lüften sie Ihre Räume regelmäßig, meiden Sie grippal erkrankte Menschen, Trinken Sie regelmäßig ausreichend stilles Wasser

Naturheilkundlich könnte man das Immunsystem u.a. mit richtig durchgeführter Eigenbluttherapie und VC-Infusionen stärken


Training für Kreativität und Phantasie

Nehmen Sie Wörter und entwickeln sie daraus neue Wörter z.B. Garten---tragen,

Nadel---Laden u.s.w.

1 Wort

1,2 Wörter

1,2,3 Wörter

1,2,3,4 Wörter

1 Wort

z.B. Sommer

Schwimmen, Wandern

Baden, See, Natur

Wald, Wiese, Bach, Schatten

Sommer

B

L

U

M

E

E

M

U

L

B


Hier werden beliebige Wörter einmal von oben nach unten und dann das gleiche Wort von unten nach oben geschrieben. Dann sollten sie die jeweiligen Buchstaben mit Wörtern verbinden,

B...erg...e

L...ei...m

u.s.w.

diese Übungen dienen dem Training der Kreativität und Phantasie und sollten so oft wie möglich gemacht werden.

Viel Spaß dabei


<< zurück

block_navigation_bottom
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail